Gemeinde-Kanzlei
Landstrass 4
7214 Grüsch

Tel. 081 300 12 00
E-mail

Krankenkassenprämien-Verbilligung für ...

Individuelle Prämienverbilligung (IPV) in der Krankenversicherung für das Jahr 2018 Personen und Familien in bes ...

DetailsAlle News & Events

Tageskarte Gemeinde

Geschichte Grüsch

Grüsch, das geschichtsträchtige Dorf im Vorderprättigau, liegt auf dem Schuttkegelrücken des Tarschinisbaches, eben dort wo der wilde Bach eine düstere Schlucht verlässt und im Laufe der Jahrtausende mit gewaltigen Schuttmassen diesen heute weitgehend überbauten Schuttkegel gebildet hatte. Dass dieser Wildbach durch seine Verheerungen geradezu eine traurige Berühmtheit erlangte, beweisen die Chroniken über die Hochwasserkatastrophen aus den Jahren 1740, 1762, 1764, 1770, 1843, 1881 und 1910. Zu diesem gesellte sich ein zweiter böser Nachbar des Dorfes, gegen den die Grüscher ihre Wiesen zu verteidigen hatten.

Es ist damit der Talfluss Landquart gemeint, eigentlich «Langquart», da der Name vom lateinischen langerus (langer Fluss) abgeleitet ist. Gewaltigen Arbeitsleistungen und finanziellen Opfern unserer Vorfahren verdanken wir, dass diese wilden Gesellen in die Schranken, das heisst, in sichere Wuhren gewiesen wurden. Es bleibt zu hoffen, dass sich die heutige Generation mit ihrem Tun und Lassen darin nicht in allzu fester Sicherheit wiegt…

Bilder Gemeinde Gruesch_Stand 2014_94

Die ganze Geschichte von Grüsch erhalten Sie hier als PDF- Datei